www.lkw-infos.eu - Oldtimer, Sammlungen, Shows und Treffen

 

Beitragsseiten

 Info:

Hanomag und Henschel waren bis zur Gründung der Hanmoag-Henschel-Fahrzeugwerke im Jahr 1969 zwei getrennte und eigenständige Firmen. Henschel war immer im Bereich der schweren LKW aktiv und Hanomag baute leichte und mittelschwere Fahrzeuge. Durch den Zusammenschluss beider Firmen entstand ein komplettes Fahrzeugprogramm, das ich hier zusammengefasst darstelle.

 

 

 

 

 Henschel & Hanomag Henschel (D)

      Bilder-Übersicht

 

 Hanomag A/AL

Henschel F-Reihe  LKW

Hanomag F-Reihe Transporter

Hanomag F46-F76 Transporter/LKW

Hanomag Garant, Markant, Kurier

Hanomag SS/ST Zugmaschinen

 

Henschel Hauber 1. Generation

Henschel Hauber 2. Generation

 

 

 


 

 

 

 

 

 

 Informationen/Geschichte

 Anfangs als Lokomotivenhersteller aus Kassel bekannt begann Henschel 1925 mit dem Bau von Lastwagen und Bussen.

1963 wurde die Fertigung von Omnibussen aufgeben und seit 1964 gehörte Henschel zum Rheinstahl-Konzern, zu dem auch die Firma Hanomag (Hannoversche Maschinenbau AG) gehörte. Hanomag baute seit den 30er-Jahren Lastwagen.

1965 übernahm Hanomag den Nutzfahrzeugbau von Tempo.

1969 fusionierten Hanomag und Henschel zu Hanomag-Henschel Fahrzeugbau. Die Fahrzeuge wurden unter dem Namen Hanomag-Henschel verkauft.

1969 beteiligte sich Daimler-Benz an Rheinstahl und erwarb die Mehrheit an Hanomag-Henschel Fahrzeugbau.

1970 gab es dann baugleiche Transporter von Mercedes und Hanomag-Henschel.

1971 wurde Hanomag-Henschel dann komplett von Mercedes übernommen.  Außerdem wurden die alten Motoren nach und nach durch Mercedes-Motoren ersetzt.

Ab 1975 gab es dann nur noch Fahrzeuge von Mercedes-Benz.

 

 

 Dies ist eine Website von www.lkw-infos.eu. © W. Heix 2016-2020 - Impressum & Datenschutzerklärung

nach oben